Skip to main content

Das Konzept des offenen Ganztags

Der offene Ganztag (oGTS) ist ein freiwilliges, flexibles, klassen- und jahrgangsstufenübergreifendes Förder- und Betreuungsangebot. Bei der Anmeldung zum  Ganztag ist die Teilnahme über ein ganzes Schuljahr jedoch verpflichtend. 

Das pädagogische Konzept der oGTS orientiert sich an den jeweiligen Profilen der beteiligten Schulen. Der offene Ganztag ist mehr als eine „Vormittagsschule mit Anschlussprogramm“. Durch die Zusammenarbeit der Schulen und der vhs Erlangen entstehen neue Lern- und Lebensräume. Gegenseitiges Kennenlernen gelingt durch jahrgangs- und klassenübergreifende Freizeitangebote und vielfältige Arbeitsgemeinschaften. Hier lernen Schüler*innen voneinander und üben sozial angemessenes Verhalten – ganz unabhängig von ihrem jeweiligen sozialen und kulturellen Hintergrund.

Die Umsetzung des individuell auf die Schule zugeschnittenen pädagogischen Konzepts des offenen Ganztags erweitert das schulische Angebot inhaltlich und qualitativ.  Die Schüler*innen werden persönlich und schulisch gefördert und die Vernetzung im Stadtteil ausgebaut. 

Mit dem Einsatz unserer engagierten Dozent*innen schaffen wir einen pädagogischen Rahmen:

  • zum konzentrierten Lernen
  • zur persönlichen Entfaltung
  • zur erfüllten Freizeitgestaltung 

Im offenen Ganztag kooperieren wir im Schuljahr 2023/2024 mit folgenden Schulen: 

Grundschulen

  • Hermann-Hedenus-Grundschule (oGTS)
    Den Flyer zum offenen Ganztag finden Sie (hier)

Mittelschulen

  • Hermann-Hedenus-Mittelschule (oGTS)
    Den Flyer zum offenen Ganztag finden Sie (hier)

Realschule

  • Werner-von-Siemens-Realschule (oGTS)
    Den Flyer zum offenen Ganztag finden Sie (hier)

Privatschule

  • Freie Waldorfschule Erlangen e.V. (oGTS)
13.06.24 09:21:39