Skip to main content

Das Konzept des gebundenen Ganztags

Der gebundene Ganztag (gGTS) ist die verpflichtende Teilnahme der Schüler*innen am rhythmisierten Unterricht und ergänzenden Angeboten. Das heißt, Übungs- und Lernzeiten stehen im Wechsel mit sportlichen, musischen, künstlerischen sowie sozialen Angeboten. Die Ganztagsangebote sind an den Lern- und Lebensbedürfnissen der Schüler*innen ausgerichtet. Er bietet damit die Möglichkeit, alle Schüler*innen individuell zu fördern.

Einen besonderen Service für gebundene Ganztagsklassen an Grundschulen ist die Durchführung von Ferienbildungsangeboten. Gemeinsam mit dem Schulverwaltungsamt werden an zwei Schulen entsprechende Programme durchgeführt.

Die Umsetzung des individuell auf die Schule zugeschnittenen pädagogischen Konzepts des gebundenen Ganztags erweitert das schulische Angebot inhaltlich und qualitativ. 

Mit dem Einsatz unserer engagierten Dozent*innen schaffen wir einen pädagogischen Rahmen:

  • zum konzentrierten Lernen
  • zur persönlichen Entfaltung
  • zur erfüllten Freizeitgestaltung 

Dabei werden im gebundenen Ganztag Maßnahmen durchgeführt, die 

  • Lerndefizite kompensieren sollen
  • den Schulerfolg unterstützen und Chancengleichheit fördern
  • den Ausbau der Zusammenarbeit mit außerschulischen Partner*innen und langfristigen Kooperationen mit Institutionen und Vereinen aus den Stadtteilen fördern

Im gebundenen Ganztag kooperieren wir im Schuljahr 2023/2024 mit folgenden Schulen: 

Grundschulen

  • Adalbert-Stifter-Grundschule  (gGTS)
  • Friedrich-Rückert-Schule (gGTS)
  • Hermann-Hedenus-Grundschule (gGTS)
  • Max-und-Justine-Elsner-Schule (gGTS)
  • Mönauschule (gGTS)
  • Grundschule Tennenlohe (gGTS)

Mittelschulen

  • Eichendorffschule (gGTS)
  • Hermann-Hedenus-Mittelschule (gGTS)
24.04.24 05:54:03